kinderstark

NRW schafft Chancen

 

 

 

Das Institut für soziale Arbeit in Münster beauftragte Ende April 2020 die Essener Design- und Werbeagentur 31M mit der Gestaltung verschiedener Printmedien. Das Ergebnis ist geballtes Fachwissen, präsentiert in drei Broschüren mit insgesamt fast 160 Seiten sowie 53 Moderationskarten, elf interaktiven PDFs und DIN A0-Plakaten. Ambitioniert war der Zeitplan für das Projekt: Alle Medien entstanden innerhalb von nur sechs Wochen.

Das ISA wurde 1979 als gemeinnütziger eingetragener Verein gegründet. Seine vier Arbeitsschwerpunkte sind Prävention, Kinder- und Jugendhilfe, Jugendhilfe und Schule sowie Kommunales Bildungsmanagement. Am ISA-Standort in Münster sowie in der Düsseldorfer Landeskoordinierungsstelle „kinderstark. NRW schafft Chancen.“ arbeiten aktuell rund 40 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

31M hat in den letzten Jahren mit vielen weiteren Instituten zusammengearbeitet, so u.a. mit dem Institut für Mobilfunk- und Satellitentechnik (IMST) aus Kamp-Lintfort, dem Duisburger Institut für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) sowie dem Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) aus Köln. Weitere 31M-Referenzen aus der universitären und außeruniversitären Forschung: Zentrum für angewandte Pastoralforschung (zap) aus Bochum, Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung (ZfTI) aus Essen und die Universität Duisburg-Essen.